Preisträger 2010

Mit dem Marken-Award zeichnen absatzwirtschaft – Zeitschrift für Marketing und der Deutsche Marketingverband (DMV) zum zehnten Mal Unternehmen für exzellente Leistungen in der Markenführung aus.

Über 1.000 Gäste aus Management, Marketing, Medien und Agenturen feierten heute Abend im Düsseldorfer Musical-Theater „Capitol“ die Verleihung des Marken-Award 2010 im Rahmen der „Night of the Brands“. Der Preis für die „Beste Neue Marke“ geht an Henkel für die Einführung von Syoss, einer vom Start weg erfolgreichen Marke im umkämpften Segment der Haarpflege. Der „Beste Marken Relaunch“ gelingt Dr. C. Soldan mit dem Bonbonklassiker Em-eukal. Lego erhält den Award für die „Beste Marken-Dehnung“ mit dem erfolgreichen Start in den Markt für Gesellschaftsspiele.Zum kleinen Jubliäum des zehnten Marken-Award vergibt die Jury außerdem einen Sonderpreis an SOS-Kinderdörfer Weltweit: Die Non-Profit-Organisation wird damit für ihre exzellenten Leistungen in der Markenführung ausgezeichnet. Den Sonderpreis wird es in Zukunft regelmäßig zu wechselnden Themen geben.Durch die Preisverleihung führte Moderatorin Claudia Kleinert. Prominente aus Sport, Wirtschaft und Unterhaltung traten als Paten für die Nominierten in den einzelnen Kategorien auf. Olympiasiegerin Britta Heidemann (Fechten), Entertainer Jörg Knör und der Unternehmer Dr. Hermann Bühlbecker (Lambertz-Gruppe) führten aus ihrer persönlichen Perspektive in die jeweiligen Themen ein. Comedian Dieter Nuhr glänzte mit einer Laudatio auf SOS Kinderdörfer Weltweit.Die Sieger des diesjährigen Marken-Award wurden von einer hochkarätig besetzten Jury in einem aufwändigen, mehrstufigen Bewerbungsverfahren ermittelt. „Die Früchte hängen hoch beim Marken-Award, denn die Jury prüft die Bewerbungen sorgfältig und gleicht sie auch mit externen Marktforschungsdaten ab“, berichtet absatzwirtschaft-Chefredakteur Christoph Berdi. „Erfreulich in diesem Jahr ist das starke Engagement des Mittelstandes, der zunehmend auf eine schlagkräftige Markenführung setzt und so auch der Wirtschaftskrise entgegenwirkt.“ Zum Zehnjährigen hat die absatzwirtschaft zudem die Studie „Brand Excellence“ herausgebracht. Sie zeigt anhand umfangreicher Analysen, dass die Sieger der früheren Jahre auch nachhaltig erfolgreich sind: Die rund 30 untersuchten Marken-Award-Gewinner wachsen deutlich schneller als der Markt und sind profitabler als der Marktdurchschnitt.

 

Beste Neue Marke

Syoss - Profi-Pflege für alle

Mit der Einführung von Syoss ist Henkel der erfolgreichste Haarpflege – Launch der vergangenen zehn Jahre gelungen. Nach dem Motto: „Professionell und doch erschwinglich“ bieten die Düsseldorfer erstmals professionelle Haarpflege im Einzelhandel zu einem Preis an, den sich jeder für die private Nutzung leisten kann. Syoss habe damit erfolgreich ein neues Marktsegment besetzt, so die Jury. Das dezent in Schwarz-Weiß gehaltene Branding und die geschickt inszenierte Werbung sorgen für den gelungenen Brückenschlag vom Profi-Bereich zum Endverbraucher. Syoss punktet mit einem Marktanteil jenseits der „magischen“ Fünf-Prozentmarke im Haarpflegebereich und einem Preispremium im Vergleich zu anderen Consumer-Marken. Mit dem bewährten Rezept schaffte Syoss zudem auch noch den Senkrechtstart im Haarstyling-Segment: Auch hier gelang Henkel die erfolgreichste Markteinführung der vergangenen Dekade. „Syoss“ setzte sich gegen Wiesmann, Hersteller hochwertiger Sportwagen aus dem Münsterland, und „Mein Cewe Fotobuch“ durch. Mit der Nominierung von Wiesmann honorierte die Jury die Entscheidung des Unternehmens, nicht nur auf den guten Namen zu setzen, sondern diesen strategisch zur Marke weiterzuentwickeln. Mit „Mein Cewe Fotobuch“ schaffte zudem eine Marke den Sprung ins Finale, die sich erfolgreich zum Digital- und Onlineanbieter gewandelt hat.

Beste Marken-Dehnung

Lego Spiele – Vielfalt als Programm

Die dänische Kultmarke Lego trat 2009 überaus erfolgreich und gleichsam spielerisch in den Markt für Gesellschaftsspiele ein. Schon im ersten Monat nach Markteinführung stürmen Lego-Spiele mit einem Marktanteil von 26,5 Prozent im Kinderspielemarkt direkt auf Platz 1. Dem Launch des neuen Produktsegments ging ein vierjähriger Entwicklungsprozess voraus: Lego wollte sowohl bestehende Zielgruppen ansprechen als auch neue erschließen und dabei das positive Image des bisherigen Lego-Angebots übertragen. Es galt, den Dreiklang aus Bauen, Spielen und Verändern auf die Brettspiele zu transferieren. Das Bild der neuen Linie prägt ein neuartiger Spielwürfel mit gummierten Rändern. Gleich zehn der neuen Brettspiele brachte das Unternehmen auf den Markt, thematisch ebenso unterschiedlich wie preislich. Das Konzept ging auf: Spiele wie „Ramses Pyramid“ entwickelten sich im wichtigen Weihnachtsgeschäft zu Verkaufsschlagern.Mit Lego kamen auch Tempo und Weleda ins Finale. Die mittlerweile vom SCA-Konzern geführte Marke Tempo wurde in den Markt für Toilettenpapier gedehnt, weitere Produktkategorien sollen folgen. Weleda gelang mit dem Launch der neuen Granatapfel-Schönheitspflege eine erfolgreiche Dehnung, die der Marke einen Umsatzschub bescherte.

Sonderpreis

SOS-Kinderdörfer Weltweit – Change statt Charity

SOS-Kinderdörfer Weltweit hat erkannt, dass soziale Bedeutung auch einer aktuellen Präsentation in der Öffentlichkeit bedarf. Die 2008 überarbeitete Marke – laut Marktforschung ohnehin die faszinierendste in ganz Deutschland – unterstreicht diese Absichten: Respektvolles Miteinander ist die größere Idee gegenüber dem „karitativen Geben“, das „Dorf“ ist nicht mehr ein Produkt, sondern das Leitmotiv. Würde und Verantwortung stehen im Zentrum des Handelns und der Markenkommunikation und keineswegs Betroffenheit. Mit der Vergabe des Sonderpreises wird die Jury künftig zu wechselnden, ihr wichtig erscheinenden Themen, Akzente setzen.

MARKEN-AWARD

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus!

Ihr Name/E-Mail


Name/E-Mail des Empfängers